06-2019

European HEALTH & SPA AWARD 2019

Die Abschluss-Gala findet in Vienna im Juni statt!

 

09-2019

European SPA EVENT 2019

Der European SPA EVENT: Konferenz mit internationalen Experten und Ausstellerforum. Voraussichtlich September 2019. Weitere Info unter Opens external link in new window European SPA EVENT


Werden Sie Fan!

News Detail

EHSQ-Standard II – Die Qualitätskriterien

In der Ausgabe 4/2018 von WELLNESS WORLD Business ist der neue EHSQ-Qualitätsstandard in seinen Grundzügen dargestellt worden. Der Beitrag im aktuellen Heft nimmt sich die „Empfehlungen“ (Kriterien) vor, mithilfe derer eine Bewertung für Ihren Betrieb vorgenommen werden kann.

Der Begriff der „Empfehlung“ weist darauf hin, dass das Unternehmen nicht nur aufgefordert ist, wie in anderen Qualitätsmanagementsystemen, vorgegebene Kriterien zu erfüllen, sondern diese als Empfehlung verstehen soll, auf Basis derer kreativ individuelle Excellence-Lösungen zu entwickeln.

© Diamondhotel

Die Empfehlungen des EHSQ-Standards lassen sich in vier Empfehlungsgruppen untergliedern:

Zu 1: Mit „Voraussetzungen“ werden jene Kriterien genannt, die als Voraussetzung für exzellentes Wirtschaften gelten. EHSQ bezeichnet sie als „Empfehlungen“, weil sie auf langjährigen Erfahrungen beruhen und Auskunft darüber geben, wie ein Unternehmen erfolgreich geführt werden kann.

Zu 2: Das Geheimnis der Spa- und Wellness-Betriebe ist, dass atmosphärisch-emotionale Komponenten eine entscheidende Voraussetzung für Gästezufriedenheit sind. Entspannung und Wohlbefinden sind nur teilweise das Ergebnis von technisch messbaren Größen, sondern vielmehr das komplexe Zusammenspiel von multisensualen Einflussfaktoren.

Zu 3: Auch der technisch-fachliche Zugang spielt eine Rolle und muss gewürdigt werden. Dabei geht es um Größe und Ausstattung von Gästezimmer oder Spa, aber auch um das fachliche Niveau, das Mitarbeitende mitbringen.

Zu 4: Ergebnisse werden auf zweierlei Weise gemessen. Zum einen geht es um den Benefit, den Gäste nach dem Aufenthalt haben, wie etwa eine Senkung des Stresslevels, eine Abnahme des Gewichts oder die Zunahme der subjektiven Zufriedenheit mit dem eigenen Körper. Ergebnisse schlagen sich aber auch im Unternehmen nieder in Form von Auslastung, Umsatzentwicklung und Kostensenkung.

Herkömmliche Standards konzentrieren sich auf Dinge, die leicht zu bewerten sind, weil sie zählbar sind (Anzahl der Waschbecken, Größe des Gästezimmers in Quadratmetern). Der EHSQ-Standard hat ein System entwickelt, auf welche Weise auch subjektive bzw. emotionale Sachverhalte begründet bewertet werden können. Hier geht es um eine methodische Kombination aus dokumentierten Nachweisen (Meinungen von Gästen aus Gästebefragungen), Gesprächen mit Mitarbeitenden sowie Beobachtungen der Auditoren, die eine jahrzehntelange Erfahrung und branchenspezifisches Wissen mitbringen.

Jede der vier Empfehlungsgruppen untergliedert sich in zwei bis drei Untergruppen (insgesamt neun). Die rechte Spalte zeigt jene Themen, zu denen konkrete Empfehlungen ausgesprochen werden:

 

Empfehlungs-gruppen

Untergruppen

Kreis-läufe

Fokus der Empfehlungen

 

A) Voraussetzungen         

 

Strategie, Verantwortung, Aufbau-/Ablauforganisation, Sachgüter/ Dienstleistungen, Prozesse, Marketing, Kreativität, Innovation, Führung, Lernen und Verbessern, Personal, Qualität, Risiko

 

 

 

 

 

 

 

1. Strategisch

 

 

2. Operativ

 

 

3. Übergreifend

 

B) Atmosphärisch-emotionaler Zugang      


 

Personal, Gäste, Räume

 

4. Mensch

 

 

5. Räume

C) Technisch-fachlicher Zugang


Gebäudezustand, Infrastruktur, technische Wartung, Dienststoffe sowie Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

6. Infrastruktur

 

 

7. Fachqualifikation

 

D) Resultate          

 

 

Wohlbefinden, Gesundheit, Unternehmenskennziffern

 

 

8. Gäste

 

 

 

 

9. Unternehmen

 

 

Zuzüglich zu diesen neun Gruppen ist jedes Unternehmen aufgefordert, weitere Punkte zu nennen, in denen es meint, ein „Role Model“ darzustellen, also ein Vorbild zu sein, welches national oder sogar international führend ist. Dieses wird besonders bewertet und soll die Initiative eines jeden Unternehmens stärken, weitere Excellence-Bereiche zu entwickeln.

 

Autor: Prof. Dr. Kai Illing

Für weitere Informationen Opens internal link in current windowkontaktieren Sie uns bitte!